Im Fluss

9. April 2009

Schon wieder eine Peinlichkeit für die Schweiz

Wie ich von der BBC (noch vor deutschsprachigen Medien) erfahre, sind US-Bestechungsgelder für Nigeria in der Schweiz aufgetaucht. Das reicht dann mal langsam. Gibt es eigentlich keine anständigen Geschäftsleute mehr in der Schweiz? Das soll ja nicht vom Fehlverhalten der Amerikaner und Nigerianer ablenken, aber bei uns selber aufräumen wäre sicher mal das, was uns gut anstünde. Und dafür sorgen, dass Schweizer Medien nicht einfach über solche Dinge schweigen.

27. März 2009

Mit Excel ein Buch schreiben

Es ist extrem schwierig, um nicht zu sagen unmöglich, in Excel ein Buch zu schreiben. Oder mit einem Hammer eine Schraube zu lösen. Oder mit einer Zange ein Loch zu bohren. Oder mit einem Geigenbogen Oboe zu spielen. Es ist schlicht irrational, das falsche Werkzeug für die falsche Aufgabe zu benutzen. Genau das machen wir aber Tag für Tag. In unserem Privatleben wie in Politik und Wirtschaft.

Beispiele gefällig? Gerne. (more…)

7. März 2009

Kognitive Dissonanz zum Zweiten

Die SVP, wenn es um Asyl, Minarette, die bilateralen Verträge mit der EU oder um Einbürgerungen geht: „Fangt sie, die kriminellen Ausländer!“

Die SVP, wenn es ums Bankgeheimnis geht: „Schützt sie, die kriminellen Ausländer!“

Irgendwo wird da wohl schon irgend eine Logik vorhanden sein. Nehmen wir zu Gunsten der SVP einmal an…

6. März 2009

Was kümmert mich mein Geschwätz von jenseits des Teichs?

Filed under: News,Politik,Wirtschaft — Robinson @ 7:00 pm
Tags: , , ,

„Aussage vor US-Senat: Nein, wir können Euch leider nicht mehr Angaben zu Steuerbetrügern geben, weil, so schade und unmoralisch das ist, die Schweiz uns das per Gesetz verbietet.“

Aussage in der Schweiz: „Schafft ja nicht das Bankgeheimnis ab! Wir schützen damit nur die Braven.“

Wenn Ihr damit durchkommt, seid Ihr richtig gut. Kommt Ihr aber nicht.

Bloggen auf WordPress.com.